Spezielle Seiten

Hauptinhalt

Case study - Hilde und Dino

Dino beim Turnier Meine Bekanntschaft mit Hilde Eiwek und Dino begann Anfang der 90er Jahre, kurz, nachdem ich nach Wien gezogen war. Sie rief mich eines Tages an, um mich zu fragen, ob ich ihr und ihrem Mann Hans nicht beim Training ihrer Pferde Dino und Gitanes in einem kleinen Stall in der Nähe von Korneuburg unter die Arme greifen wolle. Dies war der Anfang einer langjährigen Freundschaft mit Hilde, ihrer Familie und ihren Pferden. Ich begann mit Dino bei lokalen Dressurturnieren bis Klasse L anzutreten, wo wir mehrmals platziert waren. Nach meiner Babypause und meiner damit verbundenen "Abstinenz" vom Turniersport lernte ich durch Richard Thompson die Trainingsmethoden des Natural Horsemanships kennen. Auch Hilde und Dino profitierten von den neuen Elementen meines Trainings.

Dino, heute in seinen 20ern, ist zu einem richtigen "Professor" geworden. Er ist genau der richtige, wenn es darum geht, Newcomer mit meiner NH-Methode bei der Bodenarbeit vertraut zu machen. Er ist verlässlich, gelassen und mit seinen 20 und mehr Jahren feiner und leichter zu reiten denn je zuvor. Immer wieder beeindruckt mich seine Konzentrationsfähigkeit und Koordination, womit er der lebende Beweis dafür ist, dass Pferde auch im hohen Alter noch Spass daran haben, Neues zu lernen!

Hilde selbst kommentiert ihre Erfahrungen mit NH folgendermaßen:" Bei Dino hat mir Natural Horsemanship dabei geholfen, seine Bewegungsabläufe besser kennen zu lernen. Die regelmäßige Arbeit an der Hand fördert den Geist und die Ausgeglichenheit. Es ist wirklich schade, dass wir mit Dino nicht schon als Fohlen mit diesem Training begonnen haben!"

Autor: : ma74 -- 8.1.2007 16:17:20


nach oben Link
Impressum | Inhaltsverzeichnis | Hilfe
LOGIN | 2005 Elizabeth Haffner | elizabeth.haffner[at]gmail[dot]com | www.haffnerhorse.com
Design: WebQuadrat Wien | .Barrierefrei durch papoo!
Schriftgrösse: A A A