Spezielle Seiten

Hauptinhalt

Case Study - Doris und Ribero

Doris und Ribero Mit Doris bin ich seit vielen Jahren befreundet, seit wir uns in den späten 80er Jahren am Gschwendthof in Maria Anzbach (NÖ) kennenlernten, wo ich für Ewald und Milos Welde drei Jahre lang als Stall-Managerin tätig war.

Doris kaufte Ribero als fünfjährigen Hengst in Ungarn, wo er erste, nicht sehr vertrauenerweckende Erfahrungen mit dem Menschen gemacht haben musste. Es folgten mehrere Jahres des Training nach der "klassischen" Reitweise bei mehreren Ausbildnern, denen es aber nicht gelang, in Ribero das Vertrauen in die menschliche Rasse aufzubauen.

Als Doris mich vor rund fünf Jahren bat, sie beim Training mit meinen neuen NH-Methoden zu unterstützen, hatte Ribero hin und wieder wirklich "verrückte Momente". Er war absolut jener Pferdetyp, den die meisten Trainer sich (am liebsten mit Schlaufzügel) "vorgenommen" hätten, um ihn so lange zu reiten, bis er gewusst hätte, wer "der Boss" ist. Mit viel Geduld, viel Verständnis für seine Ängste, sein Temperament und seine Persönlichkeit ist es geglückt, seine Energien in vernünftige Bahnen zu lenken und seine Beziehung zum Reiter zu stärken.

Doris meint über ihre langjährige Arbeit mit der NH-Methode: "Dank Elizabeth und Natural Horsemanship wurde aus Ribero, meinem verrückten ungarischen Halbblut, ein fundiert ausgebildetes Dressur-, Kinder- und Familienpferd."

Doris Marquet und Ribero, Wallach, 14 Jahre alt, Furioso

Autor: : ma74 -- 8.1.2007 16:18:07


nach oben Link
Impressum | Inhaltsverzeichnis | Hilfe
LOGIN | 2005 Elizabeth Haffner | elizabeth.haffner[at]gmail[dot]com | www.haffnerhorse.com
Design: WebQuadrat Wien | .Barrierefrei durch papoo!
Schriftgrösse: A A A